Banner Familienszentrum NEU10

Häufig gestellte Fragen

 

  1. Häufig gestellte Fragen

 

Was ist eine Waldgruppe?

In einer Waldgruppe sind die Kinder und Erzieher den gesamten Tag draußen in der Natur. Nur bei sehr schlechtem Wetter weichen wir auf unseren Bauwagen aus. Grundsätzlich gilt jedoch: „Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung.“

 

Für welchen Rahmen ist die Waldgruppe ausgelegt?

Die Gruppe kann 20 Kinder aufnehmen, welche dann von zwei Vollzeit- und einer Halbtagskraft betreut werden. Die Gruppe wird von 8:00 bis 14:00 Uhr geöffnet sein. Die Kinder die wir neu aufnehmen sind in der Regel drei oder mehr Jahre alt.

 

 

Welche Gemeinsamkeiten gibt es im Vergleich zu Regelgruppen?

Das Ziel der beiden Varianten ist die Kinder für ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben vorzubereiten. In beiden Gruppenformen gibt es ritualisierte Abläufe, wie zum Beispiel Morgenkreise, Spielkreise, Geburtstagsfeiern oder Feste. In der Ausführung unterscheiden sich diese jedoch voneinander.

 

Welche Unterschiede gibt es?

Der größte Unterschied ist selbstverständlich die Tatsache, dass die Kinder die meiste Zeit in der Natur sind. Der Wechsel der Jahreszeiten wird zudem hautnah erfahren. Tiere und Pflanzen werden nicht durch Bücher sondern, in deren realen Lebensraum, mit allen Sinnen erfahren. Die Spielmaterialien im Wald sind auf den ersten Blick limitiert, doch die Kinder nutzen alles was sie finden- das fördert die Kreativität.

 

Haben die Kinder Nachteile in der Schule?

Ganz im Gegenteil! Kinder aus Waldkitas sind häufig in der Grundschule besser, sie können sich meist auch besser konzentrieren, sind kreativer und haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Studien1 haben außerdem ergeben, dass diese Kinder besonders in Mathe, im Lesen und im Sachunterricht Vorteile haben.

 

Wie läuft ein typischer Tag im Wald ab?

Nachdem alle Kinder gebracht werden wird gemeinsam gefrühstückt, dies kann auf dem Gelände sein oder an einem anderen Ort im Wald. Zudem wird ein Morgenkreis veranstaltet. Die Struktur des Tages bleibt in der Regel flexibel um besser auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können. Es werden Aktivitäten durch die Erzieher angeleitet, welche Kognition, Motorik, Sozialkompetenz und Kreativität fördern. Auf tägliche Entdeckungen wird situativ eingegangen um den Interessen der Kinder nachzukommen. Bevor die Kinder abgeholt werden, wird noch ein Abschlusskreis gemacht.

Ist es gefährlich im Wald?

Natürlich treten kleinere Verletzungen wie Schürfwunden oder Splitter auf, jedoch wird das Gelände, welches bespielt wird, von den Erziehern zunächst auf Gefahrquellen kontrolliert. In der Regel ist ein Wald kein gefährlicher Ort, im Vergleich zu heutigen Straßen und deren Verkehr ist er regelrecht harmlos.

 

Welche Regeln gibt es im Wald?

Es gibt klare Absprachen an die sich die Kinder halten müssen. Beispielsweise dürfen sich die Kinder nur soweit von einem Erzieher entfernen, dass sie noch in Sichtweite sind. Ebenfalls dürfen die Kinder nicht aus dem Wald essen oder lebende Pflanzen beschädigen. Diese und andere Regeln werden mit den Kindern genauestens besprochen, da sie elementar für das Funktionieren der Waldgruppe sind.

 

Was wird im Waldkindergarten gefördert?

Besonders die Grob und Feinmotorik wird im täglichen Spiel gefördert, da die Kinder immer wieder Hindernisse überwinden, von denen es im Wald reichlich gibt. Ein besonders prägnanter Förderschwerpunkt ist zudem die Sozialkompetenz, da die Kinder meist zusammen spielen und sich in ihrem Spiel immer wieder gegenseitig unterstützen. So helfen sie sich beispielsweise beim Balancieren oder beim Erklimmen von Hügeln und Abhängen. Im Laufe der Kindergartenzeit erwerben diese Kinder zudem viele Kenntnisse über die Natur und deren Abläufe. Durch den Dauerhaften Aufenthalt an der frischen Luft wird zudem das Immunsystem gestärkt.

 

Wo gehen die Kinder auf die Toilette?

Im Bauwagen befindet sich eine Toilette. Wenn wir unterwegs sind behelfen wir uns mit einem Spaten und graben ein Loch.

Was passiert, wenn es gewittert oder stürmt?

In absoluten Härtefällen haben wir die Möglichkeit auf den Kindergarten auszuweichen. Dies ist jedoch nur im Notfall möglich wenn die Sicherheit im Bauwagen nicht mehr gewehrleistet werden kann. In diesem Fall versuchen wir so schnell wie möglich Bescheid zu sagen. Hierzu werden wir auf Wetterberichte bzw. Unwetterwarnungen achten. Sollte das Wetter im Laufe des Tages unerwartet und heftig schlechter werden können wir zur Kindertagesstätte laufen.

 

Gibt es ein Mittagessen?

Wir bieten (zurzeit) kein Mittagessen für die Kinder der Waldgruppe an, aus diesem Grund bringen die Kinder ein reichhaltiges Frühstück mit. Zudem sind im Winter warme Getränke, bzw. im Sommer kalte von Vorteil.

 

Wie erreiche ich die Waldgruppe?

Die Waldgruppe hat ein Handy über welches sie erreichbar ist. Die Nummer lautet wie folgt: 0178/2838234. Bei weiteren Fragen können sie sich gerne an uns wenden. Sie erreichen uns unter folgenden Telefonnummer:06722/3523 oder unter der Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Nächste Termine

Mo Okt 23 @17:30 - 06:30PM
Show- und Musicaldance, 6-10 Jahre
Mo Okt 23 @18:45 - 07:45PM
Show- & Musicaldance ab 14 Jahre
Mo Okt 23 @20:00 -
Zumba
Mi Okt 25 @18:15 - 07:30PM
Yoga für Teens
Mi Okt 25 @19:45 - 09:00PM
Yoga für Erwachsene
Do Okt 26 @08:30 - 10:00AM
Offener Frühstückstreff
Do Okt 26 @17:15 - 06:15PM
Kindertanz (3-6 Jahre)
Do Okt 26 @18:30 -
Show- & Musicaldance
Sa Okt 28 @10:00 - 04:00PM
Nähworkshop

Kooperation mit Intersport Kiegele

Kiegele

Die Waldgruppe hat eine Kooperation mit Intersport Kiegele!
Kinder, die neu aufgenommen werden, erhalten einen Gutschein
über € 20. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, über eine Bonuskarte
über das Jahr hinweg bis zu 10% Rabatt zu bekommen!